Skip to main content

Der große Navi Test 2016

Navigationsgeräte sind im Straßenverkehr allgegenwärtig. Es ist die bequeme alternative für nerviges Suchen in einem Atlas. Doch welches Gerät ist das richtige Navi für Sie? Welche Funktionen gibt es und welche benötigen Sie? Was gibt es für Unterschiede zwischen den Herstellern? Was ist beim Navi kaufen zu beachten? Wer wir der Navi Testsieger 2016?

Diese und viele weitere Fragen werden im großen Navi Test 2016 beantwortet.

 

Die Top 5 im Navi Test 2016:

 

1234
TomTom Start 25 M Europe - 1 Preis-Leistung-Sieger Becker Navi Becker active 5 plus TomTom Navi TomTom Start 52 Der Testsieger TomTom Navi TomTom Via 135 m
Modell TomTom Start 25 M EuropeBecker active.5 LMU plusTomTom Start 52 Europe TrafficTomTom Via 135 M Europe
Preis

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

144,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

136,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Dispaly

5 Zoll (13cm)
480 x 272 Pixel

5 Zoll (12,7 cm)
800 x 480 Pixel

5 Zoll (13 cm)
480 x 272 Pixel

5 Zoll (13cm)
480 x 272 Pixel

KartenmaterialEuropa (45 Länder)Europa (47 Länder)Europa (48 Länder)Europa (45 Länder)
Kartenupdateslebenslang kostenloslebenslang kostenloslebenslang kostenloslebenslang kostenlos
Fahrspurassistent
Stauwarner
POI Funktion
Bluetooth
Radarwarner
Parkassisten
Halterung inklusive
Preis

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

144,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

136,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen *DetailsKaufen *DetailsKaufen *DetailsKaufen *

Worauf ist beim Navi kaufen zu achten?

Die aktuellen Navis im Test gibt es einen Vielzahl von Funktionen neben der reinen Zielführung. Einige dieser Funktionen haben sich inzwischen bei allen Herstellern durchgesetzt und sind bei allen Geräten im Navi Test enthalten. Zwei dieser Funktionen sind beispielsweise der Fahrspurassisten und die lebenslangen, kostenlosen Kartenupdates. Andere Funktionen sind nur für bestimmte Zielgruppen wie LKW-Fahrer oder Motorrad interessant.

Bevor sie ein Navi kaufen, sollten Sie sich besonders darüber informieren, welchen Kartenumfang das Navi bietet und welche Displaygröße für Sie am besten ist.

Aufgrund dieser Vielzahl von Funktionen ist es für Sie wichtig, sich vor dem Navi Kaufen klar zu machen, welche Funktionen Sie benötigen und welche Funktionen nicht. So wissen Sie, was Sie haben wollen und an welchen Stellen Sie Geld sparen können.

 

 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

• Kartenmaterial und Kartenupdates

Die gängigen Navigationsgeräte auf dem Markt bieten zwei verschiedene Pakete von Kartenmaterial an. Zum einen werden Navis mit den Karten von Zentraleuropa angeboten, die etwa 20 Länder in Zentraleuropa umfassen. Dabei fehlen in den meisten Fällen die Urlaubsländer Spanien und Portugal. Zum anderen werden Navis mit Kartenmaterial für Gesamteuropa angeboten, die zwischen 40 und 50 Ländern beinhalten. In diesem Paket sind häufig auch entfernte Länder wie Russland, die Türkei oder Island enthalten.

Neben der Menge des Kartenmaterials ist auch die Qualität des Kartenmaterials ein entscheidender Punkt. Besonders TomTom kann bei der Qualität des Kartenmaterieals hervor stechen. Durch die 2,9 Milliarden Euro teure Übernahme von Tele Atlas kann der niederländische Hersteller die sehr gutes und zuverlässiges Kartenmaterial anbieten und navigiert Sie je nach Navi in bis zu 152 Ländern weltweit sicher von A nach B.

Für alle Navigationsgeräte im Test bieten die Hersteller lebenslange kostenlose Kartenupdates an, wodurch Ihr Navi auf dem neuesten Stand gehalten wird. Allerdings sollten Sie das neu erworbene Navi schnellstmöglich mit dem Computer verbinden, da einige Hersteller, wie zum Beispiel Becker, nur die kostenlosen Kartenupdates zur Verfügung stellen, wenn man das Navi innerhalb von 6 Wochen registriert. Erfolgt keine Registrierung, verfällt der Anspruch auf die Kartenupdates.

• Fahrspurassistent

TomTom Navi Test TomTom Start 25 M Europe Test

Fahrspurassistent beim TomTom Start 25 M Europe

Der Fahrspurassistent zeigt Ihnen an Autobahnkreuzen, Autobahnabfahrten und anderen großen Kreuzungen außerhalb der Autobahn, welcher Fahrspur Sie folgen müssen. Dabei wechselt das Bild auf dem Bildschirm des Navis von einer dynamischen Kartenansicht auf ein Standbild, auf dem alle Fahrspuren des Straße zu sehen sind. Die Fahrspur, der Sie folgen müssen, wir farblich markiert und so deutlich hervorgehoben.

• Verkehrsinformationssystem

Einige der Geräte im Navi Test bieten Verkehrsinformationssysteme an. Auf diese Art bekommen Sie beispielsweise Informationen über Staus oder Falschfahrer. Sollte ein Stau auf Ihrer Strecke entstehen, kann das Navi für Sie einen Umleitung bereitstellen, die Sie um den Stauer herum führt. Damit das Navi die Informationen empfangen kann, werden zwei verschiedene Techniken verwendet:

Zum einen können Verkehrsinformationen über das sogenannte TMC-System („Traffic Message Channel“). Dabei werden die Daten ähnlich wie das Radiosignal an das Navigationsgerät übertragen. Dieser Service ist für Sie dauerhaft kostenlos.

Eine andere Möglichkeit ist, die Verkehrsdaten über das Internet zu beziehen. Dazu wird entweder im Navigationsgerät selbst ein Internetempfänger verbaut oder Sie müssen ein internetfähiges Handy mit dem Navigationsgerät verbinden. In diesem Fall kann es passieren, dass kosten für die mobile Datenverbindung an Ihrem Handy anfallen.

TomTom Navi Test TomTom Start 52

Eingeblendete Höchstgeschwingigkeit beim TomTm Start 52

• Anzeige der Geschwindigkeitsbegrenzungen

Bei einigen Geräten im Navi Test wird auf auf dem Display die erlaubte Höchstgeschwindigkeit angezeigt. Sollten Sie zu schnell fahren, ertönt bei bestimmten Geräten ein Warnton. Das kann vor allem in einer fremden Gegend helfen, um nicht unabsichtlich zu schnell zu fahren. Allerdings ist diese Funktion bei den einigen Navigationsgeräte nicht perfekt und es werden des öfteren falsche Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt.

• Radarwarner

Wenn Sie auf einer unbekannten Strecke unterwegs sind, kann es schnell passieren, dass Sie ein Verkehrsschild übersehen und geblitzt werden. Um das zu vermeiden, bieten viele Hersteller einen Radarwarner an. Durch ein akustisches Signal werden Sie vor der Radarfalle gewarnt. Dabei werden aber in den meisten Fällen nur die fest installierten Blitzer berücksichtigt, da die mobilen Messstationen zu schnell auf- und wieder abgebaut werden. Um aber zumindest auf Dauer vor den fest installierten Blitzern gewarnt zu werden, ist es wichtig, dass die Daten über die Standorte von Radarfallen regelmäßige aktualisiert werden. Viele Navigationsgeräte bieten allerdings nur für ein Jahr oder sogar nur für drei Monate kostenlose Updates für den Radarwarner an.

• Akkulaufzeit und Stromversorgung

Allen Navis im Test besitzen einen eingebauten Akku. Allerdings ist die Laufzeit der Akkus oft relativ kurz und beläuft sich in manchen Fällen nur auf etwas mehr als zwei Stunden. Damit die Navigationsgeräte auch bei einer längeren Fahrt nicht den Geist aufgeben, werden sie über ein mitgeliefertes Kabel mit dem 12 Volt Anschluss im Auto verbunden.

 

Natürlich gibt es noch viele weiter Funktionen, die das eine oder andere Navigationsgerät mitbringt. Auf diese weitern Funktionen gehen wir für Sie im  jeweiligen Einzeltest des Navis ein. Zu den Einzeltests gelangen Sie, indem Sie in der Vergleichstabelle das gewünschte Produkt anklicken.

 

Welche Hersteller gibt es?

 

Die drei etablierten Hersteller TomTom, Garmin und Becker bieten allesamt hochwertige Produkte zu angemessenen Preisen. Sie können Navis von jedem der drei Hersteller bedenkenlos kaufen.

 

Auf dem deutschen Markt sind drei Hersteller von Navigationsgeräten vorherrschend. TomTom, Garmin und Becker. Alle drei Hersteller sind seit Jahren auf dem Markt etabliert und  bieten hochwertige Navis mit einer guter Verarbeitung und einem guten Funktionsumfang an. Jeder Hersteller bietet mit seinen Navis einzigartige Funktionen, die seine Navigationsgeräte von den anderen Herstellern und Geräten auf dem Markt absetzen. Dabei beschränken sich die Unterschied nicht nur auf die Navigation. Auch beim mitgelieferten Zubehör unterscheiden sich die drei Hersteller. Becker bietet bei seinen Navigationsgeräten beispielsweise eine innovative Magnet-Halterung, die es erleichtert, ein Becker Navi aus der Halterung zu lösen. Aber auch TomTom und Garmin bieten innovative Lösungen an, die unter anderem das Kartenmaterials verbessern oder den Stauwarner zuverlässiger machen. Allerdings bieten die Hersteller die neuesten Innovationen im Bereich der Navigationsgeräte natürlich  nur den aktuellen Modellen an. Deshalb lohnt es sich trotz aktueller Karten durch lebenslange kostenlose Kartenupdates, Deshalb kann es sich trotz Kartenupdates lohnen, nach einigen Jahren ein neues Navi mit neuer Technologie zu kaufen.

 

 

Die Navi Testsieger vom Großen Navi Test 2016:

 

Der Testsieger TomTom Start 52 Europe Traffic

144,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen *
Preis-Leistung-Sieger TomTom Start 25 M Europe

119,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen *

 

Fazit:

 

Durch seinen großen Funktionsumfang und seinen gute Qualität konnte das TomTom Start 52 in unserem Test überzeugen. Wenn Sie dieses Navi kaufen, machen Sie keinen Fehler. Deshalb bekommt es den Titel Navi Testsieger im großen Navi Test 08/2016.
Neben dem Testsieger konnte auch das TomTom Start 25 M glänzen. Durch seinen großen Funktionsumfang in Verbindung mir seinem niedrigen Preis hat es sich aus dem Feld hervorgehoben und bekommt von uns den Titel Preis-Leistungs-Sieger des großen Navi Test 08/2016.